Mitmachen

Du hast Lust, bei unserem Projekt mitzuwirken?

Müttersprache bietet dir dazu vielfältige Möglichkeiten! 

Wir freuen uns über alle, die selbst neue Ideen & kreative Lösungen einbringen.

Unser Team setzt sich bunt aus den unterschiedlichsten Menschen zusammen. Viele sind Studierende oder Auszubildende unterschiedlicher Fachrichtungen, mit unterschiedlichen Erfahrungen und Perspektiven. Uns alle vereint jedoch die Leidenschaft, uns zu engagieren, Frauen zu unterstützen und durch die Vermittlung der deutschen Sprache insbesondere Müttern und deren Kindern mehr Möglichkeiten zu bieten, gesellschaftliche Herausforderungen in Chancen zu verwandeln.

Den Kern unserer Arbeit bildet der Unterricht. Das Lehrerinnenteam unterrichtet und tritt in regelmäßigen Austausch mit einer Gruppe von ca. 15 Frauen.

Wieso sich in den Unterricht einbringen?

  • Wir bieten dir die Chance, Frauen mit ganz unterschiedlichen Geschichten und Hintergründen kennenzulernen und bei der gesellschaftlichen Gleichstellung von Frauen durch Sprache aktiv mitzuwirken und ganz nebenbei auch deine eigene Lehrkompetenz auszubauen.

Wenn du als Lehererin bei uns unterrichten möchtest, melde dich bei Bea.

Die Welt aus den Augen eines Kindes sehen, einfach mal locker lassen und spielen. Die Kinderbetreuung stellt das Fundament für das parallele Sprachangebot dar und eröffnet den Müttern die Chance, sich auf den Unterricht zu konzentrieren und gibt gleichzeitig den Kindern den Raum, sich auszutoben und sich spielerisch weiterzuentwickeln. Das Kinderbetreuer*innenteam betreut die Kinder parallel zu den stattfindenden Sprachkursen der Mütter und bietet bedarfs- und altersgerechte Möglichkeiten zur Entfaltung.

Wieso sich in die Kinderbetreuung einbringen?

  • Durch den Kontakt mit den Kindern leistest du einen praktischen Beitrag, der es den Müttern erst ermöglicht, das Sprachangebot wahrzunehmen. Außerdem stellt die Arbeit mit den Kindern einen wunderbaren Ausgleich zum sonstigen universitären Geschehen dar.
  • Unterrichts- und Kinderbetreuungsangebot finden zwei Mal wöchentlich in Universitätsnähe statt, sodass sich die Mithilfe gut in den Uni-Alltag integrieren lässt.

Wenn du als Kinderbetreuer*in bei uns tätig werden möchtest, melde dich bei Bea.

 Neben dem operativen Geschehen vom Unterrichten bis hin zur Kinderbetreuung, gibt es natürlich noch eine ganze Reihe anderer Aufgaben und Tätigkeiten, die zum Erhalt und der Weiterentwicklung von Müttersprache notwendig sind – sei es Öffentlichkeitsarbeit in Form von Social Media, Flyer- und Werbematerialgestaltung oder der Akquise von Förderer und Fördererinnen.

Wieso sich in die Akquise oder Öffentlichkeitsarbeit einbringen?

Die strategische Arbeit bietet dir die Möglichkeit, in einer spannenden Phase der Gestaltung einer Initiative strategisch mitzuwirken und diese mitzugestalten, deine eigenen Kompetenzen auszubauen und deine eigenen Stärken – sei es in Fotografie, Social Media, Webdesign etc. – kreativ einzubringen.

Falls das genau dein Ding ist oder dein Ding werden könnte, dann schreib Laura eine Mail.

Infotreffen und Fragerunde mit dem Müttersprache-Team

Nächstes Meeting:

Zum Kennenlernen bieten wir jeden letzten Sonntag im Monat um 19.00 Uhr eine offene Runde auf Zoom an, um alle Interessent*innen zu informieren.

Schreib Bea eine Mail und du erhältst den aktuellen Zoom Link und alle weiteren Informationen!

Bei unseren regelmäßigen Infotreffen erfährst du im direkten Austausch mit der Teamleitung die aktuellsten News über das Projekt, wie du dich einbringen kannst und vieles mehr.

Außerdem laden wir dich herzlich zum UniMAlender der Uni Mannheim ein. Hier findet monatlich ein offenes ZoomMeeting statt, bei dem Interessierte und aktive Ehrenamtliche in Austausch treten und mögliche Fragen geklärt werden können.

 

 

Abonniere unseren Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden gehalten werden, was Müttersprache leistest, dann abonniere unseren Newsletter.